Veranstaltungen in der Eifel

Genauere Informationen sind auf Eifel.de zu finden.

Naturerkundigungen

  • 18.01.2019: Rangertour: Erkensruhr (in Erkensruhr)
    Unterwegs auf anspruchsvollen Pfaden Die Möglichkeiten dieser Wanderung sind vielfältig: Entweder Sie wandern auf schmalen Pfaden durch den Dedenborner Buchenwald oder Sie erleben die weiten Ebenen der Dreiborner Hochfläche. Für welche Variante sich der Ranger entscheidet, ist abhängig von den Wünschen der Teilnehmenden. Die Wanderung dauert etwa vier bis fünf Stunden und enthält Steigungen, die als mittelschwer bis schwer einzustunden sind. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 18.01.2019: Rangertour: Kloster-Route (in Heimbach)
    Unterwegs von Heimbach in den Kermeter Zuerst führt Sie der Ranger entlang des Staubeckens Schwammenauel, dann hinein in die Buchenwälder des Kermeters. An der Abtei Mariawald gibt es die Möglichkeit in der Gastronomie einen Imbiss einzunehmen, bevor Sie sich gemeinsam auf den Rückweg machen. Die Tour ist etwa 12 Kilometer lang und führt auch entlang steiler, teils unbefestigter Pfade. Aufgrund der Länge und des Höhenunterschieds, der während der Tour absolviert wird, ist die Tour durchaus anspruchsvoll. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich. Im Nationalpark-Tor Heimbach lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.
  • 19.01.2019: Rangertour: Rurberg (in Rurberg)
    Unterwegs mit Ausblick auf die Seenlandschaft Jeden Samstag können Sie sich einem Ranger anschließen. Auf dem teils steilen, schmalen Pfad geht es auf den Honigberg mit Ausblicken auf die Eifeler Stauseen. Die Tour beinhaltet Steigungen, ist mittel bis schwer und für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich. Zurück im Nationalpark-Tor Rurberg können Sie mehr über das Thema Wasser als "Lebensadern der Natur" erfahren. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich. In Rurberg lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.
  • 19.01.2019: Rangertour: Gemünd (in Gemünd)
    Unterwegs inmitten von Eichenwäldern Auf verschlungenen Pfaden erklimmen Sie inmitten von Eichenwäldern die Höhen des Kermeters. Am Ende der circa dreistündigen Tour werden Sie wissen, was es mit der "Kaisereiche" auf sich hat. Beachten Sie bitte, dass die Wanderung aufgrund der Steigungen als mittelschwer bis schwer einzustufen ist. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich. In Gemünd lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.
  • 20.01.2019: Rangertour: Wilder Kermeter (in Heimbach)
    Unterwegs im barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter Gäste dieser Wanderung durch den Barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter gewinnen in den Buchenwäldern des Kermeters einen ersten Eindruck der zukünftigen Wildnis des Nationalparks. Vorbei an majestätischen Baumriesen und historischen Köhlerplätzen wandern Sie zum Aussichtspunkt Hirschley mit beeindruckendem Blick über den Rursee. Die Strecke verläuft entlang fester und ebener Wege. Alle 250 Meter entlang der etwa fünf Kilometer langen Wanderstrecke laden Bänke oder Sinnesliegen zu einer Rast ein. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 20.01.2019: Rangertour: Vogelsang-Wollseifen-Route (in Schleiden)
    Unterwegs zwischen Geschichte und Wildnis von morgen Gewinnen Sie einen spektakulären Eindruck von der Dreiborner Hochfläche. Naturnahe Wälder und ökologisch wertvolles Offenland begleiten Sie und den Ranger auf dem Weg von Vogelsang zur Wüstung Wollseifen - einem geschichtsträchtigen Ort, über den Sie bei der Tour mehr erfahren. Etwa auf der Hälfte der circa dreistündigen Wanderung laden Bänke zu einer Rast ein. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 21.01.2019: Totale Mondfinsternis (Astronomie) (in Schleiden)
    Der Mond tritt in den Kernschatten der Erde und wird in einen geheimnisvollen roten Schein gehüllt. Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel 2014 als Sternenpark qualifiziert und erhielt die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“ Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP, inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an. Treffpunkt: Sternwarte in Vogelsang IP*, soweit nichts anderes angegeben ist.
  • 22.01.2019: Rangertour: Wahlerscheid (in Höfen)
    Unterwegs im Süden des Nationalparks Im Süden des Nationalparks erleben Sie während dieser leichten und etwa dreistündigen Wanderung mit einem Ranger das, was die Ausstellung im Höfener Nationalpark-Tor einführend darstellt: Einen sich stetig wandelnden Wald und saftige Wiesen, die sich im Frühjahr in ein Meer wilder Narzissen verwandeln. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 23.01.2019: Rangertour: Abtei Mariawald (in Heimbach)
    Unterwegs in den Buchenwäldern des Kermeters Von der ehemaligen Abtei Mariawald aus geht es in die Buchennaturwälder des Kermeters und den Lebensraum der Bunt- und Schwarzspechte. Die Wanderung dauert etwa drei Stunden und ist von mittlerer Schwierigkeit. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 25.01.2019: Rangertour: Erkensruhr (in Erkensruhr)
    Jede Woche freitags unterwegs auf anspruchsvollen Pfaden Die Möglichkeiten dieser Wanderung sind vielfältig: Entweder Sie wandern auf schmalen Pfaden durch den Dedenborner Buchenwald oder Sie erleben die weiten Ebenen der Dreiborner Hochfläche. Für welche Variante sich der Ranger entscheidet, ist abhängig von den Wünschen der Teilnehmenden. Die Wanderung dauert etwa vier bis fünf Stunden und enthält Steigungen, die als mittelschwer bis schwer einzustunden sind. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 25.01.2019: Rangertour: Kloster-Route (in Heimbach)
    Unterwegs von Heimbach in den Kermeter Zuerst führt Sie der Ranger entlang des Staubeckens Schwammenauel, dann hinein in die Buchenwälder des Kermeters. An der Abtei Mariawald gibt es die Möglichkeit in der Gastronomie einen Imbiss einzunehmen, bevor Sie sich gemeinsam auf den Rückweg machen. Die Tour ist etwa 12 Kilometer lang und führt auch entlang steiler, teils unbefestigter Pfade. Aufgrund der Länge und des Höhenunterschieds, der während der Tour absolviert wird, ist die Tour durchaus anspruchsvoll. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich. Im Nationalpark-Tor Heimbach lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.
  • 25.01.2019: Sternenwanderung (Astronomie) (in Schleiden)
    Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel 2014 als Sternenpark qualifiziert und erhielt die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“ Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP, inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an. Treffpunkt: Sternwarte in Vogelsang IP*, soweit nichts anderes angegeben ist.
  • 25.01.2019: Sternenwanderung mit Mondaufgang (Astronomie) (in Schleiden)
    Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel 2014 als Sternenpark qualifiziert und erhielt die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“ Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP, inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an. Treffpunkt: Sternwarte in Vogelsang IP*, soweit nichts anderes angegeben ist.
  • 26.01.2019: Sternenwanderung mit Halbmond (Astronomie) (in Schleiden)
    Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel 2014 als Sternenpark qualifiziert und erhielt die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“ Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP, inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an. Treffpunkt: Sternwarte in Vogelsang IP*, soweit nichts anderes angegeben ist.
  • 26.01.2019: Ranger-Themenführung (in Heimbach)
    Erleben Sie bei dieser mittelschweren Wanderung die Winterstimmung im Herzen des Nationalparks. Nicht für Kinderwagen geeignet. An jedem vierten Samstag im Monat findet eine spezielle, auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmte Rangertour statt. Für dieses Angebot ist keine Anmeldung erforderlich. Wir bitten jedoch darum, dass sich größere Gruppen trotzdem im Vorfeld unter der Telefonnummer 02444 9510-0 ankündigen.
  • 26.01.2019: Rangertour: Rurberg (in Rurberg)
    Unterwegs mit Ausblick auf die Seenlandschaft Jeden Samstag können Sie sich einem Ranger anschließen. Auf dem teils steilen, schmalen Pfad geht es auf den Honigberg mit Ausblicken auf die Eifeler Stauseen. Die Tour beinhaltet Steigungen, ist mittel bis schwer und für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich. Zurück im Nationalpark-Tor Rurberg können Sie mehr über das Thema Wasser als "Lebensadern der Natur" erfahren. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich. In Rurberg lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.
  • 26.01.2019: Rangertour: Gemünd (in Gemünd)
    Unterwegs inmitten von Eichenwäldern Auf verschlungenen Pfaden erklimmen Sie inmitten von Eichenwäldern die Höhen des Kermeters. Am Ende der circa dreistündigen Tour werden Sie wissen, was es mit der "Kaisereiche" auf sich hat. Beachten Sie bitte, dass die Wanderung aufgrund der Steigungen als mittelschwer bis schwer einzustufen ist. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich. In Gemünd lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.
  • 26.01.2019: Sternenwanderung (Astronomie) (in Schleiden)
    Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel 2014 als Sternenpark qualifiziert und erhielt die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“ Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP, inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an. Treffpunkt: Sternwarte in Vogelsang IP*, soweit nichts anderes angegeben ist.
  • 26.01.2019: Sternenwanderung (Astronomie) (in Schleiden)
    Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel 2014 als Sternenpark qualifiziert und erhielt die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“ Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP, inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an. Treffpunkt: Sternwarte in Vogelsang IP*, soweit nichts anderes angegeben ist.
  • 27.01.2019: Sternenwanderung mit Mondaufgang (Astronomie) (in Schleiden)
    Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel 2014 als Sternenpark qualifiziert und erhielt die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“ Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP, inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an. Treffpunkt: Sternwarte in Vogelsang IP*, soweit nichts anderes angegeben ist.
  • 27.01.2019: Rangertour: Wilder Kermeter (in Heimbach)
    Unterwegs im barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter Gäste dieser Wanderung durch den Barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter gewinnen in den Buchenwäldern des Kermeters einen ersten Eindruck der zukünftigen Wildnis des Nationalparks. Vorbei an majestätischen Baumriesen und historischen Köhlerplätzen wandern Sie zum Aussichtspunkt Hirschley mit beeindruckendem Blick über den Rursee. Die Strecke verläuft entlang fester und ebener Wege. Alle 250 Meter entlang der etwa fünf Kilometer langen Wanderstrecke laden Bänke oder Sinnesliegen zu einer Rast ein. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 27.01.2019: Rangertour: Vogelsang-Wollseifen-Route (in Schleiden)
    Unterwegs zwischen Geschichte und Wildnis von morgen Gewinnen Sie einen spektakulären Eindruck von der Dreiborner Hochfläche. Naturnahe Wälder und ökologisch wertvolles Offenland begleiten Sie und den Ranger auf dem Weg von Vogelsang zur Wüstung Wollseifen - einem geschichtsträchtigen Ort, über den Sie bei der Tour mehr erfahren. Etwa auf der Hälfte der circa dreistündigen Wanderung laden Bänke zu einer Rast ein. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 29.01.2019: Rangertour: Wahlerscheid (in Höfen)
    Unterwegs im Süden des Nationalparks Im Süden des Nationalparks erleben Sie während dieser leichten und etwa dreistündigen Wanderung mit einem Ranger das, was die Ausstellung im Höfener Nationalpark-Tor einführend darstellt: Einen sich stetig wandelnden Wald und saftige Wiesen, die sich im Frühjahr in ein Meer wilder Narzissen verwandeln. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 30.01.2019: Rangertour: Abtei Mariawald (in Heimbach)
    Unterwegs in den Buchenwäldern des Kermeters Von der ehemaligen Abtei Mariawald aus geht es in die Buchennaturwälder des Kermeters und den Lebensraum der Bunt- und Schwarzspechte. Die Wanderung dauert etwa drei Stunden und ist von mittlerer Schwierigkeit. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
  • 01.02.2019: Rangertour: Erkensruhr (in Erkensruhr)
    Unterwegs auf anspruchsvollen Pfaden Die Möglichkeiten dieser Wanderung sind vielfältig: Entweder Sie wandern auf schmalen Pfaden durch den Dedenborner Buchenwald oder Sie erleben die weiten Ebenen der Dreiborner Hochfläche. Für welche Variante sich der Ranger entscheidet, ist abhängig von den Wünschen der Teilnehmenden. Die Wanderung dauert etwa vier bis fünf Stunden und enthält Steigungen, die als mittelschwer bis schwer einzustunden sind. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

Wanderungen

  • 19.01.2019: Gästewanderung zum Roßbach (in Manderscheid)
    Gästewanderung zum Roßbach Dauer der Wanderung: ca. 3 Stunden Gäste sind zu allen Wanderungen herzlich willkommen!
  • 20.01.2019: Wetterwandern (Wandern bei jedem Wetter!) (in Rurberg)
    Eine Wandertour (ca. 10 km) von Rurberg nach Einruhr und zurück mit schönen Ausblicken auf den Nationalpark, Kermeter und Dedenborner Wald, sowie Besichtigung des Nationalpark-Tores in Rurberg. Einkehr in der Wanderstation Einruhr auf eigene Kosten. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • 26.01.2019: Gästewanderung zum Mosenberg (in Manderscheid)
    Gästewanderung zum Mosenberg Dauer der Wanderung: ca. 4 Stunden Gäste sind zu allen Wanderungen herzlich willkommen!
  • 03.02.2019: Wandern im Buhlert mit dem Eifelverein Strauch (in Simmerath)
    Wandern im Buhlert. Gewandert werden ca. 10 km ab/an Parkplatz Buhlert. Gäste sind herzlich willkommen. Fahrt bis/ab Parkplatz Buhlert mit eigenem/privaten Fahrzeugen. Wanderführer ist Herr Ernst Lutterbach. Infos unter Tel. 02473-2892.
  • 12.02.2019: Kurzwanderung mit dem Eifelverein Strauch (in Simmerath)
    Kurzwanderung ab Dorfplatz. Strecke, Länge und Wanderführer/in werden von den Teilnehmern festgelegt. Gäste sind herzlich willkommen. Infos unter Tel. 02473-2892.
  • 17.02.2019: Wetterwandern (Wandern bei jedem Wetter!) (in Rurberg)
    Eine Wandertour (ca. 10 km) von Rurberg nach Einruhr und zurück mit schönen Ausblicken auf den Nationalpark, Kermeter und Dedenborner Wald, sowie Besichtigung des Nationalpark-Tores in Rurberg. Einkehr in der Wanderstation Einruhr auf eigene Kosten. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • 04.05.2019: Auf dem See und durch den Wald (in Woffelsbach)
    Eine familienfreuliche Wanderung ( ca. 9 km, 200 Hm, für geländegängige Kinderwagen geeignet) ab Schiffsanlegestelle Woffelsbach über den See und durch das Kermetergebiet. Ab Kermeterufer geht es Richtung Aussichtspunkt Hirschley, Rastplatz Paulushof und zurück zum Schiff. Eigene Verpflegung mitbringen. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • 19.05.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 08.06.2019: Auf dem See und durch den Wald (in Woffelsbach)
    Eine familienfreuliche Wanderung ( ca. 9 km, 200 Hm, für geländegängige Kinderwagen geeignet) ab Schiffsanlegestelle Woffelsbach über den See und durch das Kermetergebiet. Ab Kermeterufer geht es Richtung Aussichtspunkt Hirschley, Rastplatz Paulushof und zurück zum Schiff. Eigene Verpflegung mitbringen. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • 13.07.2019: Auf dem See und durch den Wald (in Woffelsbach)
    Eine familienfreuliche Wanderung ( ca. 9 km, 200 Hm, für geländegängige Kinderwagen geeignet) ab Schiffsanlegestelle Woffelsbach über den See und durch das Kermetergebiet. Ab Kermeterufer geht es Richtung Aussichtspunkt Hirschley, Rastplatz Paulushof und zurück zum Schiff. Eigene Verpflegung mitbringen. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • 21.07.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 06.08.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 10.08.2019: Auf dem See und durch den Wald (in Woffelsbach)
    Eine familienfreuliche Wanderung ( ca. 9 km, 200 Hm, für geländegängige Kinderwagen geeignet) ab Schiffsanlegestelle Woffelsbach über den See und durch das Kermetergebiet. Ab Kermeterufer geht es Richtung Aussichtspunkt Hirschley, Rastplatz Paulushof und zurück zum Schiff. Eigene Verpflegung mitbringen. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • 13.08.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 20.08.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 27.08.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 01.09.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 15.09.2019: Wilde Tiere - Wilde Kräuter - Wilder Wald (in Heimbach)
    Niederländisch-deutsche Familienwanderung Nach dem Motto „Mehr Wildnis wagen“ begeben wir uns auf Spurensuche in den Wald. Wir erfahren bei dieser Wanderung welche Tiere hier leb(t)en, welche Kräuter im Wald grundsätzlich nutzbar sind und warum wir die Wildnis brauchen, warum wir das Totholz stehen lassen sollten und warum der Wald besser „unordentlich“ als aufgeräumt ist. Anmeldung und Informationen unter Telefon +49 2446 80949-39 oder resort@rureifel-tourismus.de
  • 17.11.2019: Wetterwandern (Wandern bei jedem Wetter!) (in Rurberg)
    Eine Wandertour (ca. 10 km) von Rurberg nach Einruhr und zurück mit schönen Ausblicken auf den Nationalpark, Kermeter und Dedenborner Wald, sowie Besichtigung des Nationalpark-Tores in Rurberg. Einkehr in der Wanderstation Einruhr auf eigene Kosten. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • 15.12.2019: Wetterwandern (Wandern bei jedem Wetter!) (in Rurberg)
    Eine Wandertour (ca. 10 km) von Rurberg nach Einruhr und zurück mit schönen Ausblicken auf den Nationalpark, Kermeter und Dedenborner Wald, sowie Besichtigung des Nationalpark-Tores in Rurberg. Einkehr in der Wanderstation Einruhr auf eigene Kosten. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.
  • Bookmark auf
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf del.icio.us
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Digg
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Furl
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Reddit
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Ask
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf BlinkList
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf blogmarks
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Blogg-Buzz
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Google
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Ma.gnolia
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Netscape
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf ppnow
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Rojo
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Shadows
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Simpy
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Socializer
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Spurl
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Tailrank
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Technorati
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Live Bookmarks
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Wists
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Yahoo! Myweb
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf BobrDobr
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Memori
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Faves
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Favorites
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Facebook
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Newsvine
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Twitter
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf myAOL
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Slashdot
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Fark
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf RawSugar
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf LinkaGoGo
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Mister Wong
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Wink
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf BackFlip
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Diigo
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Segnalo
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Netvouz
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf DropJack
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf Feed Me Links
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf funP
  • Bookmark "Veranstaltungen in der Eifel" auf HEMiDEMi
ODT Export
Donate | Impressum|Disclaimer|Google-Gruppe|Anmelden